Luxus im Hongkong des Nordens

Transparentes Medienfassadensystem an Dalians Super-Mall

Die nordchinesische Hafenstadt Dalian ist eine Stadt der Gegensätze. Als pulsierendes Industrie- und Handelszentrum spielt die schnell wachsende Metropole eine ebenso wichtige Rolle in der Region wie als eines der beliebtesten Urlaubsziele des Landes. Die hügelige Landschaft und der reichhaltige Baumbestand tragen Dalian oft die Bezeichnung Hongkong des Nordens ein. Hochhaus-Skyline mit Meerblick und Bergkulisse prägen die Stadt ebenso wie Industrie und Hafenwirtschaft, die mit langen Sandstränden und Luxusshopping konkurrieren.

Im Stadtzentrum von Dalian entwarf das Pekinger Büro der NBBJ-Architekten den Hochhauskomplex Eton Place Dalian als multifunktionales Gebäudeensemble der Superlative. Fünf Türme – 41 bis 81 Stockwerke hoch – mit Mischnutzung sowie eine sechsgeschossige Mall verwandeln das 6,23 Hektar große Areal in einen exklusiven urbanen Mikrokosmos.

Verbindendes Element zwischen den beiden höchsten Türmen ist die weitläufige, auf ihrem Dach parkähnlich gestaltete Mall. Auf sechs Etagen bietet sie ein repräsentatives Ambiente für hochwertige Boutiquen, ein Luxuskaufhaus, Edelgastronomie und einen Supermarkt. Großformatige über Eck verlaufende MEDIAMESH®-Screens der GKD Gebr. Kufferath AG setzen an den beiden Haupteingängen aufmerksamkeitsstarke Akzente. Die transparenten Displays aus filigranem Edelstahlgewebe mit integrierten LED-Profilen unterstreichen als Werbeplattform für Luxusgüter aus aller Welt die Exklusivität des Gebäudekomplexes.

Die beiden 10,35 Meter hohen und bis zu 24 Meter breiten Displays verlaufen an zwei Eingängen jeweils über Eck und lösen dadurch – je nach Bespielung – den 90°-Winkel optisch auf. Insgesamt elf Paneele aus fast 455 Quadratmetern Metallgewebe formen so eine attraktive Fassung für den diamantenähnlichen Bau und ziehen die Blicke der Besucher magisch an. Mit einem Pixelraster von vertikal wie horizontal fünf Zentimetern erfüllen die Displays rund um die Uhr höchste Erwartungen an Farbbrillanz und Wiedergabequalität. Dabei gewährleistet die Transparenz der gewebten Textur, dass die hinter der Medienfassade liegenden Räume mit Tageslicht versorgt werden.

Der ungehinderte Ausblick vom Inneren des Gebäudes durch das Werbedisplay hindurch sprach überdies für das bewährte System. Wartungsfreiheit, sparsamer Stromverbrauch, Robustheit sowie die außergewöhnliche Ästhetik qualifizierten MEDIAMESH® für die exklusive Gebäudekonzeption. Eine Herausforderung für das GKD-Team war die auf die eigenwillige Gebäudeform abgestimmte Unterkonstruktion, die zudem ausreichend Abstand zur Fassade für einen Laufsteg halten sollte.

Über Detlev Brechtel 104 Artikel
Editor-in-Chief & Digital Strategy.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*