Betterplace.org: Beeindruckende Kampagne für Menschlichkeit

Die Spendenplattform wirbt mit beklemmenden Plakatmotiven, unterstützt durch Social Media und Guerillamarketing

Es ereignete sich während der Berliner Fashion Week: Deutschlands größte Online-Spendenplattform betterplace.org launchte zusammen mit der Werbeagentur FCB Hamburg das Fake-Modelabel „Epic Escape“. Mit Plakatmotiven, Social Media sowie Influencer- und Guerillamarketing wird die vermeintlich neue Marke beworben. Konsumenten werden auf die Website www.menschlichkeit.de geleitet, auf der die Kampagne mit dem Claim „#Menschlichkeit steht Dir am besten“ aufgelöst wird.

Beklemmende Bilder: Flüchtlinge im Fashion-Look

Für die Kampagne hat der bekannte Hamburger Fotograf Philipp Rathmer sechs syrische Flüchtlinge im Fashion-Look portraitiert. Ästhetische, eigentlich bezaubernde Bilder, deren innerer Schmerz plötzlich greifbar wird. Auf der Kampagnenwebsite erzählen die Modelle die bewegenden Geschichten ihrer eigenen Flucht. User können für eins von über 500 Flüchtlingsprojekten spenden oder ein Sweatshirt mit dem Slogan „#Menschlichkeit steht Dir am besten“ kaufen, um selbst ein Statement zu setzen.

Sämtliche Spenden, die über die Kampagne und den Verkauf der Sweatshirts generiert werden, gehen an mehr als 500 soziale Projekte auf der Online-Spendenplattform www.zusammen-fuer-fluechtlinge.de, die von betterplace.org betrieben und vom Bundesministerium des Inneren gefördert wird.

 

Die Schrecken des Alltags erzählen

„Unsere Kampagne erzählt Geschichten, die in Kriegsregionen wie Syrien zum Alltag gehören. Hier sterben täglich Menschen, und wer kann, flieht vor der Zerstörung. Mit diesen persönlichen Portraits möchten wir möglichst viele Menschen für das Thema Flüchtlingshilfe sensibilisieren“, sagt Elisabeth Kippenberg, Leitung Marketing & PR bei betterplace.org.

Die Fluchterlebnisse der sechs Syrer spielen als Headline eine zentrale Rolle in der Kampagne. Chemie-Studentin Yara hat „62 Minuten Bombenangriff in der Uni überlebt“. Der aus Damaskus stammende Najd hat „5 Angehörige im Syrienkrieg verloren“ und Feras hat mit 28 Jahren bereits „2 Terrorangriffe überlebt“.

„Diese Kampagne hatten wir schon längere Zeit im Kopf. Wir wollen keine Moralapostel sein, nur zum Nachdenken darüber anregen, dass es hinter der Fassade oft ganz anders aussehen kann, als es scheint. ‚Menschlichkeit steht Dir am besten‘ vereint Kreativität mit Vernunft. Eine perfekte Kombination, wie wir finden“, meint Creative Director Patrik Hartmann von FCB Hamburg.

Prominente Unterstützung der Kampagne aus der Kreativ- und Modebranche durch Die Fantastischen Vier, Fotograf Philipp Rathmer, Designerin Sibilla Pavenstedt, Schauspielerin Jana Pallaske, Premium Group, Model Sara Nuru, Dave Davis, Kiezhelden, der FC St. Pauli und viele andere.

170109_FB_Post_1200x120065

Über Detlev Brechtel 91 Artikel
Editor-in-Chief & Digital Strategy.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*