Urbane Billboard-Kunst fasziniert im Kölner Stadtgebiet

Kölner Liste und Ströer präsentieren auf 10 Werbetafeln eine Kunstkollaboration

Zur Eröffnung der vierten KÖLNER LISTE hat die Kunstmesse in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus Ströer und dem angesehenen französischen Urban-Art-Künstler OX ein außergewöhnliches Kunstprojekt präsentiert. Der für seinen minimalistischen Grafikstil bekannte Künstler verwandelte jüngst zehn ausgewählte Großflächen-Werbetafeln in Köln in flüchtige Kunstwerke, die visuell mit der Umgebung interagieren.

Mit Werbe-Konventionen brechen – durch Ironie

„Mein Ziel ist es, einen Moment zu erzeugen, welcher mit der gewöhnlichen Umgebung bricht. Werbetafeln dienen normalerweise dafür, eine Botschaft zu übermitteln – doch ich vermittle mit ihnen Emotionen, indem ich die Werbung durch absurde, dekorative oder ironische Bilder ersetze“, sagt OX über sein Projekt.

Diese Werbetafel-Installationen sollen auf poetische Weise dazu anregen, die eigene Wahrnehmung von Bildern im öffentlichen Raum zu reflektieren und ein allgemeines Bewusstsein für diese zu hinterfragen.

„Wir möchten mit Kunst auf Kunst aufmerksam machen. Leider ist das in der praktischen Umsetzung nicht so einfach, wie man es sich vorstellt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in OX einen Künstler gefunden haben, der nicht nur von unserer Idee begeistert war sondern auch in einem klassischen Werbemedium arbeitet: Der Plakatwand. Der in Paris lebende Franzose arbeitet im öffentlichen Raum. Seine Arbeiten sprengen den Rahmen und beziehen die urbane Umgebung mit ein – und das auf sehr intelligente und humorvolle Art und Weise. So wie Kunst sein sollte: Das Silodenken durchbrechen, neue Wege gehen, Fragen stellen, kommentieren“, sagt Jörgen Golz, Messedirektor der KÖLNER LISTE.

Die KÖLNER LISTE setzt den Fokus auf junge, aufstrebende Kunst, und insbesondere ihre Urban Art Section lockt eine zunehmend wachsende Zahl von Sammlern an. Mit der diesjährigen Kunstaktion im öffentlichen Raum schlagen die Organisatoren einen Bogen zwischen dem alltäglichen Stadtraum und dem besonderen, temporären Ort für Kunst, der Messe.

Über Detlev Brechtel 108 Artikel
Editor-in-Chief & Digital Strategy.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*