Statista: Plakatwerbung nervt kaum, TV schon eher

Welche Werbung stört? Eine Statista-Umfrage bringt Licht ins Dunkel

Ziemlich gute Nachricht für alle Werbetreibenden, die mit OOH-Media liebäugeln. Eine aktuelle Umfrage von Statista ergibt: Die Bundesbürger fühlen sich von verschiedenen Online-Werbeformaten gestört und wenden sich ab. Klassische Plakatmedien und Werbung direkt am PoS hingegen werden nicht nur als weniger störend, sondern vielmehr als hilfreich empfunden.

Im Rahmen einer Umfrage hat das Portal im Mai 2017 1.009 Befragte ab 16 Jahren zu ihren präferierten und weniger präferierten Werbeformaten interviewt. Das Ergebnis ist relativ eindeutig:

  • 66 Prozent der Befragten empfinden TV-Werbung als eher störend bzw. sehr störend.
  • 64 Prozent nerven Werbevideos auf Nachrichten-Webseiten.
  • 58 Prozent möchte keine Werbung in E-Mail-Newslettern.
  • Auch Anzeigen in Suchmaschinen (57 Prozent), Werbevideos auf YouTube (54 Prozent) und Bannerwerbung auf Nachrichten-Webseiten (53 Prozent) stören mehr als die Hälfte der Befragten.
  • 47 Prozent der von Statista Interviewten kann auch auf Facebook-Werbung verzichten.

infografik_9638_stoerende_und_hilfreiche_werbung_n

 

Über Detlev Brechtel 102 Artikel
Editor-in-Chief & Digital Strategy.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*